Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Homöopathie/pflanzliche Arzneimittel in Wien kaufen

Die Kraft der Natur für Ihr Wohlbefinden.

Homöopathische Arzneimittel werden bei Patienten immer beliebter, da sie natürlichen Ursprungs sind und individuell auf die jeweiligen gesundheitlichen Beschwerden abgestimmt werden können.

Bei uns erhalten Sie eine optimale Versorgung mit homöopathischen Arzneimitteln sowie eine umfassende Beratung. Das erfahrene und freundliche Team nimmt sich viel Zeit für Ihre Fragen. Wir bieten Ihnen Komplexmittel und Einzelmittel sowie Schüßler-Salze.

Was ist Homöopathie?

Der Begriff Homöopathie stammt von dem griechischen „hoimos“ (ähnlich) und „pathos“ (Leiden). Homöopathie bedeutet daher „ähnliches Leiden“. Dr. Samuel Hahnemann (1755 bis 1853), der Begründer der Homöopathie, ging außerdem von dem sogenannten Ähnlichkeitsprinzip aus. Dieses besagt, dass eine Substanz, die bei einem gesunden Menschen bestimmte Symptome hervorruft, bei einer erkrankten Person diese Symptome heilen kann. Neben dem Ähnlichkeitsprinzip ist das Reiz- und Regulationsprinzip die zweite wichtige Grundlage der Homöopathie.

Dieses basiert auf der Annahme, dass der Mensch ein ganzheitliches System ist, das bei einer Erkrankung aus dem Gleichgewicht gerät. Durch den Einsatz von Reizen sollen die Selbstheilungskräfte aktiviert und so das Gleichgewicht wieder hergestellt werden. Die Substanzen beziehungsweise Ursubstanzen können pflanzlichen, mineralischen oder tierischen Ursprungs sein. Vermischt werden diese in verschiedenen Potenzen mit destilliertem Wasser, Ethanol oder Milchzucker. Je höher der Grad der Verdünnung ist, desto wirksamer soll das Erzeugnis sein.

Wie lange sollten Sie homöopathische Arzneimittel einnehmen?

Die Dauer der Einnahme richtet sich nach der jeweiligen Form der Homöopathie. Unterschieden wird in hohe Potenzen in Einzelmitteln, niedrige Potenzen in Einzelmitteln sowie Komplexmittel. Besonders wichtig ist die Einhaltung der Häufigkeit der Einnahme. Generell können niedrig dosierte Arzneimittel öfter eingenommen werden als höher dosierte Mixturen. Hochpotenzen werden nur nach Absprache mit einem erfahrenen Homöopathen.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für die Homöopathie?

Das hängt von der jeweiligen Krankenkasse ab. Da die Homöopathie als alternativmedizinisches Verfahren wissenschaftlich nicht bewiesen ist, erstatten viele die Kosten nur in Ausnahmefällen.
Manche privaten Krankenkassen übernehmen die Kosten.

Haben Sie Fragen zu dem vielseitigen Sortiment der Apotheke Alt-Erlaa, das nicht nur Homöopathie, sondern auch hochwertige Kosmetik umfasst? Dann wenden Sie sich an die Apotheke Ihres Vertrauens.

Zum Seitenanfang Corona Teststation direkt im Kaufpark