Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Diabetikerberatung in Wien – darauf müssen Betroffene achten

Bewusst und umfassend informiert mit der Zuckerkrankheit leben.

Diabetes mellitus, auch als Zuckerkrankheit bekannt, hat sich mittlerweile zu einer Volkskrankheit in den Industrienationen entwickelt. Gründe für diese Entwicklung sind unter anderem eine Überernährung, der Genuss stark verarbeiteter Lebensmittel und Bewegungsmangel.

Die Erlernung eines sicheren, routinierten Umgangs mit der Krankheit Diabetes im Alltag steht im Mittelpunkt der Diabetikerberatung in der Apotheke Alt-Erlaa. Damit Sie von Anfang an auf der sicheren Seite sind und wissen, welche Verhaltensweisen bei dieser komplexen Erkrankung richtig sind.

Selbstverständlich erhalten Sie in der Apotheke auch den nötigen Diabetikerbedarf.

Was ist Diabetes mellitus?

Bei einem Diabetes mellitus handelt es sich um eine krankhafte Störung des Zuckerstoffwechsels, in deren Folge es zu einer Erhöhung des Blutzuckerspiegels kommt. In diesem Zusammenhang kann es zu weiteren Stoffwechselerkrankungen sowie schwerwiegenden Folgeerkrankungen kommen. Dazu gehören unter anderem Herz- Kreislauferkrankungen, Nierenversagen, Erblindung und Durchblutungsstörungen.

Letztere haben oftmals eine Amputation, in den meisten Fällen der Zehen, des Fußes oder des Beins, zur Folge.

Welche Formen von Diabetes gibt es?

Unterschieden werden Diabeteserkrankungen in folgende Arten:

Typ 1:
Bei dieser Variante liegt eine Abwehrreaktion des Immunsystems gegen die körpereigenen insulinproduzierenden Zellen der Bauchspeicheldrüse vor.

Typ 2:
Diese Form der Diabetes entsteht hauptsächlich aufgrund von Übergewicht, Fehlernährung und mangelnder Bewegung.

Schwangerschaftsdiabetes:
Ein Schwangerschaftsdiabetes ist eine Störung des Zuckerstoffwechsels, die in der Schwangerschaft zum ersten Mal festgestellt wird. Da dieser eine erhebliche Gefährdung für Mutter und Kind bedeutet, muss er unbedingt behandelt werden.

Zum Seitenanfang
Corona Teststation direkt im Kaufpark