Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Blutzuckermessung in Wien – eine wichtige Investition in die Gesundheit!

Die Zuckerkrankheit frühzeitig erkennen und behandeln.

Diabetes mellitus hat sich inzwischen zu einer der Volkskrankheiten in den Industriestaaten entwickelt. Die Ursachen sind vielfältig: Übergewicht, Bewegungsmangel und Rauchen gehören zu den Hauptrisikofaktoren für die Entwicklung eines auch als Zuckerkrankheit bekannten Diabetes mellitus. Unbehandelt können die erhöhten Blutzuckerwerte eine Reihe von Krankheiten begünstigen. Dazu gehören insbesondere Herz-Kreislauferkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall, Nierenversagen sowie Durchblutungsstörungen, die oft zu Amputationen von Zeh, Fuß oder Bein führen.

Daher ist es äußerst wichtig, regelmäßig eine Blutzuckermessung durchführen zu lassen. Diese kann beim Hausarzt oder in der Apotheke erfolgen. Lassen Sie die den Blutzucker in der Apotheke messen und Sie haben jederzeit Klarheit.

Sind die Blutzuckerwerte tatsächlich erhöht, müssen Sie schnellstmöglich einen Termin mit Ihrem Hausarzt vereinbaren, damit die Behandlung beginnen kann.

Häufig gestellte Fragen zur Blutzuckerbestimmung

Im Folgenden finden Sie wichtige Informationen zur Blutzuckermessung. Sie haben weiteren Klärungsbedarf? Dann nehmen Sie bitte Kontakt zur Apotheke auf.

Wer sollte eine Blutzuckermessung durchführen lassen?

Diabetes mellitus Patienten erhalten vom behandelnden Arzt konkrete Anweisungen zur Häufigkeit der Messungen. Auch gesunde Menschen sollten regelmäßig, idealerweise ein Mal pro Jahr, zur Blutzuckermessung gehen, denn die Krankheit verursacht anfangs keine oder unspezifische Symptome wie häufiges Wasserlassen, Müdigkeit, Sehschwäche, trockene und juckende Haut oder gesteigerten Durst. Außerdem wird Schwangeren dringend zu regelmäßigen Zuckertests geraten, da werdende Mütter auch ohne vorherige Erkrankungen einen Diabetes mellitus entwickeln können.

Welche Wert sind bei der Blutzuckermessung im Finger ideal?

Als unbedenklich gelten folgende Werte:

Blutzuckerwerte nüchtern:
60 bis 100 mg/dl oder
3,3 bis 5,5 mmol/l

Blutzuckerwerte nach dem Essen:
90 bis 140 mg/dl oder
5,0 bis 7,8 mmol/l

Wie lange sollten Sie vor der Blutzuckermessung nichts essen?

Acht Stunden vor der Bestimmung des Nüchternblutzuckers sollten Sie nichts mehr essen und nur Wasser trinken. Das bedeutet, dass Sie nüchtern zur Messung erscheinen müssen.

Wie viel kostet die Blutzuckermessung in der Apotheke?

Der Blutzuckertest wird gegen eine kleine Gebühr in Höhe weniger Euro durchgeführt. Den genauen Preis erfragen Sie bitte in der Apotheke.

Wie funktioniert die Blutzuckermessung in der Apotheke?

Für die Messung ist lediglich ein Blutstropfen nötig, der durch einen kleinen Nadelstich aus der Fingerkuppe entnommen wird. Das Blut wird auf einem Teststreifen aufgetragen, der für die Blutzuckerbestimmung in ein Messgerät gegeben wird.

Das Team der Apotheke Alt-Erlaa freut sich auf Ihren Besuch – gerne auch, wenn Sie eine ausführliche Diabetikerberatung wünschen.

Zum Seitenanfang Corona Teststation direkt im Kaufpark